morsl

über geistige und emotionale Fehlleistungen
 

Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Für Dich!

Der "Song" ist hier zu finden:

http://soundcloud.com/improvigene/io-the-dennis-geib-mondstein

Für Dich

 

Ich schreibe diese Zeilen für dich, vielleicht wirst Du sie irgendwann einmal lesen...

 

Kann man einen Menschen berühren?

Ich meine kann man ihn dort berühren, wo jenes sitzt was er nur einmal im Leben verschenken sollte?

 

Nun, bevor ich Dich kannte, war meine Antwort Nein!

Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor,

viel Zeit scheint vergangen, vieles Geschehen,

Seit du mir das erste Mal Dein Lächeln schenktest.

 

Ich denke ich war zu naiv,

Zu Selbstgefällig, Stolz,

Ich hätte es besser wissen müssen,

Nein, nein... ich hätte es besser machen müssen...

 

Wir haben uns Stunden unterhalten,

Unsere Träume geteilt,

Unsere Gefühle erlebt,

Sind zu Nah an die Sonne geflogen,

Haben uns die Flügel verbrannt,

 

Es kam wie es sollte,

Bei solchen Dingen geht einer unter,

Ich war nicht stark genug,

Habe mich verlaufen,

 

In Dir,

Und Du?

 

Manchmal denke ich, es tat Dir gut!

Ich glaube fest daran, ich wünsche es mir fast,

Das zumindest für einen Moment, den Bruchteil einer Sekunde,

Auch du in mir ein Zuhause gefunden hast.

 

Leider kein Gutes,

Ich musste gehen, ich wollte gehen,

Ich bin gegangen, ... ohne Dich,

 

Gegangen damit du frei sein kannst,

damit ich dich nicht erdrücke,

Ersticke, Quäle mit mir und meinem Herzen,

 

Du hast mich gefragt, wieso ich Dir dies angetan habe,

Aber ich blieb Dir eine Antwort schuldig,

Nun meine süße Maus, einst sagtest Du mir, ich würde dich berühren,

Begriffen habe ich es erst nun, berühren,

 

Jemanden DAS nehmen, was ihm am wichtigsten ist,

Was manche nie hergeben,

was manche vielleicht gar nicht besitzen,

Du hast mich berührt, und ich war nicht bereit es Dir zu geben,

 

Im Gegenteil,

Ich dachte, wenn ich gehe, behalte ich es, verliere es nicht,

Lasse es mir nicht nehmen, komme ungeschoren davon,...

hmm... Irren ist menschlich,

 

Ich habe mein Bestes gegeben um auf Dich aufzupassen,

Dich nicht zu verletzten,

Nun sind wir beide Täter und Opfer zugleich,

Verloren ineinander und dennoch unendlich getrennt,

 

Ich finde Dich nich,

Du findest mich nicht,

 

Und so, versuche ich,

Auf die einizge Art und Weise,

Auf die Du immer mit Liebe geantwortet hast,

und die Du mehr liebst als dich selbst,

Dir alles zu erklären,

Dich zu finden, Dich zu mir zu führen,...

 

Musik...

 

Verzeih mir, ich bin kein guter Sänger...

 

 

27.1.13 21:48

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen